Familie Maschietto

Aus Gründen der Zuneigung zieht Familie Maschietto zu Beginn der Zwanziger Jahre von Oderzo , in der Provinz Treviso in das sonnigere Viareggio. Und eben hier beginnt ihr Abenteuer im Tourismusbereich mit der Leitung des Hotels Marchionni und des Cafés Margherita, das kurz zuvor im reinen Jugendstil in der Nähe der Strandpromenade erbaut wurde, an der sich bald die bedeutendsten künstlerischen Vertreter dieser Epoche von Puccini bis hin zu Repaci treffen.

Und so erhält Nino Maschietto unter der Leitung des Großvaters die ersten wichtigen Anweisungen und Kenntnisse zur Hotelführung; im Jahr 1954 ermöglichen ihm die zuvor in der Welt der Werbung und des Kinos erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen zuerst Hoteldirektor und im Jahr darauf Leiter des ersten Luxus-Hotels in Forte die Marmi zu werden und wesentlich zur Geschichte des Hotels Augustus beizutragen.

Damals war das Augustus eine schöne Villa mit 20 gepflegt eingerichteten Zimmern mit Freskos, von denen auch heute noch die Originalteile und Malereien an den Wänden erhalten sind.
Nino Maschietto ist als Stammvater noch heute jeden Tag an der Führung seiner Unternehmen stark beteiligt , verteilt Ratschläge, trifft die Mitarbeiter und informiert sich täglich über Probleme und Ergebnisse.

Heute leiten das Augustus Hotel & Resort und das andere Familienhotel Hermitage die drei Kinder Fiammetta, Federico und Vittorio. Sie planen und entwickeln die Modernisierung ihrer Struktur mit wichtigen Bauarbeiten, jedoch stets das Augenmerk darauf gerichtet, die besonderen und wichtigsten Eigenschaften der Gebäude und Dienstleistungen nicht zu entstellen. 

Reservierung

You are using an outdated browser not suited for the actual technical and security standards. Upgrade your browser now!

This website uses cookies to simplify your experience.
More information